©  Dr. Karl Kriechbaum   I   www.humanoptima.com  


selbstwertig

Der Selbstwert kann definiert werden als die Empfindung und Bewertung der eigenen Person.
Die emotionale Empfindung und die kognitive Bewertung beziehen sich auf Kriterien wie Persönlichkeit, Fähigkeiten, Erfahrungen, Bewältigungsmöglichkeiten, Einfluss, Bedürfnisbefriedigung, sozialer Umgang, Beziehungen, Leistung, Erfolge, Äußeres, Selbstbild, Selbsterleben, Wirksamkeits- oder Fremdbewertungserwartung.

selbstwertig = sich selbst (Eigenschaften, Stärken & Schwächen, Verhalten, Erfolge & Fehler, Entwicklungen, Ergebnisse, Lebensweise, Körper, Befinden, Aussehen, Wirkung, Status ...) vorerst einmal annehmen & akzeptieren, Positives anerkennen & wertschätzen, Unerwünschtes erkennen & bearbeiten – sich entsprechend der Umstände, der Bedürfnisse, Interessen, Notwendigkeiten & Ziele weiterentwickeln.